Nachhaltige Versorgung Wöbbelin – Gemeinsam die Energiewende gestalten

Strom, Wärme, Mobilität – längst ist bekannt, dass wir unsere Energieversorgung auf 100 % Erneuerbare Energien umrüsten müssen, damit wir die Pariser Klimaschutzziele erreichen. Wie die Energiewende ganzheitlich angepackt werden kann, macht die Gemeinde Wöbbelin gemeinsam mit ihren Bürgerinnen und Bürgern sowie ihrem Partner vor.

100 % nachhaltige Energieversorgung in Wöbbelin

Die Gemeinde Wöbbelin in Mecklenburg-Vorpommern und der deutschlandweit aktive Ökoenergieversorger NATURSTROM arbeiten seit 2013 gemeinsam an einem ambitionierten Ziel: Die Energieversorgung der knapp 950-Seelen-Gemeinde auf 100 Prozent Erneuerbare Energie umstellen. Den größten Teil der Energiemenge soll künftig ein Windpark erzeugen. Die gemeinsame Bürgerenergiegesellschaft Bürgerwindpark Wöbbelin GmbH & Co KG gewann 2017 im Ausschreibungsverfahren nach dem Erneuerbare Energiengesetz (EEG) einen Zuschlag. 2021 will sie mit dem Bau beginnen.

Die ersten Schritte gingen die Initiatoren jedoch bereits 2016 mit der Errichtung einer Freiflächen-Photovoltaikanlage im Ortsteil Dreenkrögen an, die den Windpark an windarmen Tagen perfekt ergänzen wird und schon jetzt einen Teil des Strombedarfs deckt. Ebenso rüstete die Gemeinde auf eine LED-Straßenbeleuchtung um. Auch der Sektor Mobilität kommt nicht zu kurz: 2019 installierte NATURSTROM eine Ladesäule für Elektroautos auf dem Parkplatz einer lokalen Gastwirtschaft. Um auch den Bereich Wärme anzupacken wird außerdem geprüft, ob ein regeneratives Nahwärmenetz im Ort verlegt werden kann.

Langfristige Partnerschaft auf Augenhöhe

Die ehrenamtliche Bürgermeisterin Viola Tonn hatte bereits 2010 die Vision, sämtliche Energie, die Wöbbelin benötigt, aus Erneuerbaren Energien zu speisen. Denn neben dem großen Beitrag, den die Gemeinde zum Klimaschutz leisten würde, sieht sie auch die wirtschaftlichen Vorteile wie zusätzliche Steuereinnahmen sowie die Unabhängigkeit von Stromkonzernen.
Der Vision sollten bald Taten folgen, daher führten die Gemeindevertreter viele Gespräche mit Unternehmen, die ein solches Vorhaben mit ihnen umsetzen könnten.

Wichtig war ihnen dabei eine langfristige und vertrauensvolle Partnerschaft auf Augenhöhe. Das Unternehmen, in dem sie all das fanden, war die NATURSTROM AG. Seitdem arbeiten die Partner gemeinsam an einem 100 Prozent erneuerbaren Energiekonzept für die Gemeinde.
Am Anfang stand dabei die Entwicklung eines mehrstufigen Plans für eine nachhaltige Energieversorgung in allen Bereichen des öffentlichen Lebens. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten: Das umfangreiche, mehrere Sektoren umfassende Konzept ist schon jetzt Leuchtturmprojekt mit überregionaler Strahlkraft.

Technische Fakten Solarpark Wöbbelin

500

TONNEN CO2 EINSPARUNG JÄHRLICH

850

MWH JÄHRLICHER ENERGIEERTRAG

912

KILOWATT PEAK NENNLEISTUNG

3510

SOLARMODULE VERBAUT IM SOLARPARK

5710

QUADRATMETER MODULFLÄCHE INSGESAMT

Aktuelles

  • Die Projektpartner des Windparks Wöbbelin planen weiterhin die Errichtung der Windenergieanlagen auf den Wöbbeliner Gemeindeflächen. Der Bau der Anlagen war zunächst für 2021 geplant und die Inbetriebnahme für 2022. Aufgrund von verschiedenen Auflagen und Genehmigungen verzögert sich der Baubeginn jedoch. Voraussichtlich werden 2022 die ersten Anlagen errichtet. Sollten Sie Fragen zum aktuellen Stand haben, wenden Sie sich gerne an unsere Ansprechpartner:innen....

  • NATURSTROM ist am 16. und 17. September 2021 auf der Wöbbeliner Energiemesse vertreten. Am Donnerstag ab 15 Uhr haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, mehr über die dezentrale Energiewende zu erfahren und mit Experten vor Ort ins Gespräch zu kommen. NATURSTROM-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter informieren ausführlich über bereits umgesetzte sowie geplante Projekte in der Gemeinde und beantworten Fragen....

Infos und Fakten

Bürgerbeteiligung

Neben dem sauberen Strom, der Schaffung von Arbeitsplätzen sowie den zusätzlichen Einnahmen für die Gemeinde sollen auch Bürgerinnen und Bürger aus Wöbbelin vom Bürgerwindpark profitieren können und werden regelmäßig über den Projektfortschritt sowie eventuelle zukünftige Beteiligungsmöglichkeiten informiert.

Windpark Wöbbelin

Den Vergütungszuschlag für den Windpark bekam die Bürgerwindpark Wöbbelin GmbH & Co. KG (eine Bürgerenergiegesellschaft) im ersten Ausschreibungsverfahren für Wind im Jahr 2017. Geplant sind maximal fünf Windenergieanlagen mit einer Gesamthöhe von 200 Metern. Auf höhere Anlagen wird aufgrund von Bedenken seitens des Denkmalschutzes verzichtet. Die Fläche, auf der das Projekt umgesetzt wird, gehört der Gemeinde Wöbbelin sowie der Nachbarkommune Neustadt-Glewe, so dass diese Nachbarstadt ebenfalls durch den Windpark Wertschöpfung generieren wird. Betrieben werden wird der Windpark von der Bürgerwindpark Wöbbelin GmbH & Co. KG

Solarpark Wöbbelin

Auf einer Gewerbefläche in der Nähe eines Wohngebiets, auf der die Bürgermeisterin Viola Tonn die Ansiedlung von lärmreichen oder Schadstoff emittierenden Betrieben vermeiden wollte, wurde 2016 eine Photovoltaik-Anlage in Betrieb genommen. Der Solarpark mit 3.500 Solarmodulen verfügt über eine Leistung von 912,6 Kilowatt peak. Die Module erzeugen durchschnittlich 850.000 kWh Ökostrom im Jahr, damit können sie rechnerisch ungefähr 266 Drei-Personen-Haushalte versorgen.

E-Ladesäule

Im Frühjahr 2019 errichtete NATURSTROM eine Elektroauto-Schnellladesäule auf dem Parkplatz des Hof Denissen. Der Hof ist aufgrund seines gastronomischen Angebots und Hofladens eine rege Anlaufstelle für Touristen und Menschen aus der Region. Hier können sie Einkäufe erledigen, im Restaurant essen oder ein Eis genießen, während das Elektroauto lädt. Außerdem liegt der Hof nur wenige Gehminuten von den künftigen Windrädern entfernt.

LED-Straßenbeleuchtung

Um den Energieverbrauch der Gemeinde zu senken, rüstete Wöbbelin auf eine LED-Straßenbeleuchtung um. Zudem sind LEDs langlebige Leuchtmittel, die den Pflegeaufwand reduzieren.

Regionale Wertschöpfung

Das Geld aus der Region soll auch in der Region bleiben. NATURSTROM beauftragt deshalb soweit möglich Unternehmen aus der unmittelbaren Nachbarschaft mit den anstehenden Arbeiten. Außerdem wurde der Gemeinde von Anfang an eine Gesellschaftsbeteiligung an der Betreibergesellschaft in Höhe von bis zu 50 % angeboten. Damit besitzt die Gemeinde das Recht, sich an allen Projekten, welche die NaturStromVersorgung Wöbbelin GmbH & Co. KG entwickelt, baut und betreibt teilzuhaben. Eine riesige Chance für die Gemeinde!

Meilensteine

Auf dem Weg zu 100 Prozent Erneuerbare Energie

Sommer 2012:

Die Gemeinde nimmt Kontakt zu NATURSTROM auf.

Ab Sommer 2012:

Entwicklung eines nachhaltigen Energiekonzepts für die Gemeinde Wöbbelin.

Frühjahr 2015:

Gründung der NaturStromVersorgung Wöbbelin GmbH & Co. KG durch die Gemeinde Wöbbelin und die NATURSTROM AG sowie Baugenehmigung für eine Photovoltaikfreiflächenanlage im Ortsteil Dreenkrögen.

29.7.2015:

Spatenstich für die Photovoltaikanlage im Ortsteil Dreenkrögen.

12. & 15.4.2016:

Einweihungsfest mit Politik sowie Bürgerinnen und Bürgern.

6.12.2016:

Bei der ersten Informationsveranstaltung zum Windpark Wöbbelin informieren die Projektpartner über die geplanten Standorte der Windenergieanlagen und motivieren die Bürgerinnen und Bürger eine Bürgerenergiegesellschaft zugründen, die sich dann am Windpark beteiligen kann.

26.04.2017:

Gründung der Bürgerenergiegesellschaft Bürgerwindpark Wöbbelin GmbH & Co KG durch 18 Personen aus der Gemeinde Wöbbelin und der NATURSTROM AG.

1.5.2017:

Die Bürgerenergiegesellschaft Bürgerwindpark Wöbbelin GmbH & Co KG gewinnt einen Zuschlag im Ausschreibungsverfahren für den geplanten Bau der Windenergieanlagen. Ab jetzt hat sie 54 Monate Zeit, um die Anlagen zu realisieren.

16.5.2017:

Das Genehmigungsverfahren zum Bau der Windenergieanlagen wurde als förmliches Verfahren eingeleitet. Es beginnt die Bearbeitung vieler Stellungnahmen der teilnehmenden Behörden und Ämter. Die Unterlagen sind einsehbar und liegen im Landratsamt aus.

29.11.2018:

Die Gemeinde und NATURSTROM laden zur zweiten Informationsveranstaltung zum Windpark Wöbbelin in die Aula der Wöbbeliner Grundschule. Sie stellen den aktuellen Stand des Projektes vor und informieren über eine mögliche finanzielle Beteiligung durch die Bürgerinnen und Bürger.

7.4.2019:

Im April 2019 weiht NATURSTROM zusammen mit der Gemeinde Wöbbelin die erste öffentliche Elektroladesäule in Wöbbelin ein. Seitdem können Elektroautofahrer auf dem Parkplatz des Hof Denissen ihr Fahrzeug an der Schnellladesäule aufladen.

3.12.2019:

Bis zum Herbst 2019 konnten die Bürgerinnen und Bürger Einwendungen gegenüber der Windparkplanung einbringen. Diese werden in Anwesenheit von NATURSTROM, der Gemeinde sowie der Genehmigungsbehörde bei einem Erörterungstermin erörtert.

2022:

Im Jahr 2022 ist der Baubeginn und die Inbetriebnahme der Windenergieanlagen in Wöbbelin geplant. Die Projektpartner werden künftig umfassend zum Baufortschritt informieren und zu Baustellenbesichtigungen einladen.

Über uns & unsere Partner

Für die Umsetzung der geplanten Maßnahmen in Wöbbelin gründeten die Gemeinde und Naturstrom zusammen die NaturStromVersorgung Wöbbelin GmbH & Co. KG. Um ein partnerschaftliches Miteinander auf Augenhöhe zu erwirken und um einen möglichst großen Teil der Wertschöpfung in der Gemeinde zu halten, wird sich Wöbbelin künftig zu 50 Prozent an der Gesellschaft beteiligen. So ist sichergestellt, dass die Gemeinde bereits bei der Planung, in der Bauphase und während des Betriebes einer Erzeugungsanlage eingebunden ist und aktiv gestalten kann.

Die Gemeinde

Wöbbelin ist eine Gemeinde mit knapp 900 Einwohnerinnen und Einwohnern im Landkreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern. Die Gemeindeverwaltung besteht aus einer ehrenamtlichen Bürgermeisterin sowie ihren zwei Stellvertreterinnen und einem Gemeinderat. Auf Initiative dieser Akteure ging die Gemeinde die ersten Schritte in Richtung 100 Prozent Erneuerbare Energien.

Die Bürgerenergiegesellschaft

Um möglichst viele Personen aus der Region an dem Projekt beteiligen zu können, gründeten die Initiatoren des Windparks Wöbbelin 2017 die Bürgerenergiegenossenschaft Bürgerwindpark Wöbbelin GmbH & Co KG. Im gleichen Jahr nahm sie an dem Ausschreibungsverfahren für Windenergie an Land teil und erhielt den Zuschlag.

Die NATURSTROM AG

Die NATURSTROM AG wurde 1998 in Düsseldorf gegründet und versorgt mehr als 250.000 Haushalte, Unternehmen und Institutionen mit naturstrom, naturstrom biogas und nachhaltiger Wärme. Rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bringen an dreizehn Standorten die Energiewende voran. Damit ist NATURSTROM einer der führenden unabhängigen Öko-Energieversorger in Deutschland.

Daneben setzt das Unternehmen auf den konsequenten Ausbau dezentraler, erneuerbarer Energien. Über 300 Öko-Kraftwerke sind durch Mitwirkung von NATURSTROM bislang ans Netz gegangen. Zudem realisiert NATURSTROM verbrauchsnahe, sektorübergreifende Versorgungslösungen: von der ökologischen Nahwärmebelieferung in ländlichen Kommunen über Mieterstrom bis hin zu Strom-, Wärme- und E-Mobilitätsangeboten für mittelständische Betriebe oder ganze Quartiere.

LINKS

Gemeinde Wöbbelin

Das langgezogene Dorf liegt vor den Toren der ehemaligen Residenzstadt Ludwigslust und in der Nähe des Landschaftsschutzgebietes „Lewitz``. Mit seiner verkehrsgünstigen Lage, der Schule, dem Kindergarten, Sportanlagen, dem aktiven Vereinsleben und seinem Badesee ist Wöbbelin ein sympathischer Ort zum Leben.

Interview mit Bürgermeisterin Viola Tonn

Die geschichtsträchtige Gemeinde Wöbbelin mit knapp 1.000 Einwohnerinnen und Einwohnern hat Großes vor: Sie verwirklicht ihre eigene Bürger-Energiewende – seit 2013 mit NATURSTROM als Partner. Dies alles wäre ohne das jahrelange Engagement der Bürgermeisterin Viola Tonn nicht möglich gewesen. Im Interview spricht sie über die Zukunft der Gemeinde, die Umsetzung der Projekte und ihre persönliche Motivation.

NATURSTROM AG

Die 1998 gegründete NATURSTROM AG ist einer der führenden unabhängigen Öko-Energieversorger in Deutschland. Heute versorgt sie mehr als 250.000 Haushalte, Unternehmen und Institutionen mit naturstrom, naturstrom biogas und nachhaltiger Wärme. Daneben setzt das Unternehmen auf den konsequenten Ausbau dezentraler, erneuerbarer Energien.

Hof Denissen

Der Milchwirtschafts-Hof speist mit seiner Biogasanlagen nicht nur die erzeugte Energie in das örtliche Netz. Zusätzlich werden mit dem Kühlwasser der Anlage die Gebäude beheizt und der vergorene Gärrest als geruchsarmen Dünger genutzt. Darüber hinaus wird mittels Photovoltaikanlage auf den Dächern der Kuhställe ebenfalls Energie gewonnen und in das öffentliche Stromnetz eingespeist.

Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin

Widersprüche deutscher Geschichte werden selten so deutlich wie in den Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin. Zum einen stellt das Museum das Leben des deutschen Dichters Theodor Körner in der Ausstellung „Theodor Körner. 1791 – 1813. Poet und Patriot. Seine Erhebung zum Idol“ dar, zum anderen wird seit 1965 an die Geschichte des Konzentrationslagers bei Wöbbelin erinnert.

NATEN Betriebsführung GmbH

Die Wartung und Betriebsführung der Anlagen erfolgt durch die NATEN Betriebsführung GmbH. Als erfahrener Spezialist kümmert sich die NATEN Betriebsführung seit über 15 Jahren zuverlässig und deutschlandweit um den Betrieb von Solar- und Windenergieanlagen und der dazugehörigen Infrastruktur.

Kontakt

Wenn Sie Fragen zu dem Projekt haben, wenden Sie sich an:

Projektbegleitung

Lea Timmermann

Unsere Projektleiter

Max Wackwitz (Projektleiter Windparkprojekt) und Erik Heyden (Projektleiter Wöbbelin – Gesamtstrategie)

AnsprechpartnerInnen Gemeinde Wöbbelin

Viola Tonn (Bürgermeisterin) und Martin Ebert

So erreichen Sie uns

NaturStromVersorgung Wöbbelin GmbH & Co. KG · Am Sportplatz 3 · 19288 Wöbbelin